Wir sind TuRa!

TuRa ist U15-Bezirksmeister 2017/2018

Chiara Salice, Lisa Pruschinski, Laura Wilms & Kimberly Wirth (hinten v.l.) Anton Rosery, Finn Godehardt & Lena Lüddecke (vorne v. l.)

Am vorletzten Spieltag, 20.01.18 traf die M1 des TuRa Rüdinghausen im Spitzenspiel zuhause auf den Tabellenzweiten vom VfL Bochum.

Alle Zeichen standen auf Sieg, da man wiederum in Bestbesetzung auf dem Platz stand.

Begleitet von zahlreichen Eltern der Heim- und Gastmannschaft, einem tollem Kuchen- und Saftbuffet begannen die Spiele pünktlich um 15:00 Uhr.

Klare Sache für Finn und Lena im zweiten Doppel. Nicht spektakulär aber dennoch souverän mit 21:18 und 21:16 besiegten sie ihre Gegner in zwei Sätzen.

Chiara und Anton mussten im ersten Doppel zum ersten Mal in dieser Saison über drei Sätze gehen. Das Resultat: 21:8, 13:21 und 21:10 für TuRa.

Rüdinghausen somit 2:0 in Front. Ein Punkt fehlte noch zur vorzeitigen Meisterschaft.

Lisa Marie (11:21 und 18:21) und Laura (16:21 und 8:21) versuchten alles, aber Konzentrationsschwächen und fehlende Übersicht führten zu einem zwischenzeitlichen 2:2. Dies sollte nicht weiter schlimm sein, da es für die beiden ihre erste Saison ist und man auf den gezeigten Leistungen aufbauen kann. Die Ergebniskorrektur nahm Anton im zweiten Einzel vor. Er besiegte seinen Gegner aus Bochum mit 21:15 und 21:9. Dank einer wiedermal soliden Leistung lag TuRa somit wieder vorn.

Chiara machte es im ersten Einzel mit 21:14 und 26:24 unnötig spannend. Vollkommen unnötig ließ Sie die besten Bälle liegen und schenkte Ihrem Gegner unnötig die Punkte. Große Willenskraft allerdings zeigte sie im zweiten Satz beim Stand von 13:19. Chiara, begleitet von den Anfeuerungsrufen des Trainers und der Mannschaftskameraden, schaltete auf SIEG und legte eine beeindruckende Serie von 7 selbst erzielten Punkten hin, sodass es 20:19 stand. Dann wurde es noch spannender. Verbissen wurde um jeden Punkt bis zum Stand von 25:24 gespielt. Matchball für TuRa und mit einem klassischen Smash machte Chiara den 4:2 Sieg perfekt.

Neben Platz waren auch die Mannschaftsspieler vertreten, die nicht gespielt haben und feuerten Ihre Kameraden an. So geht Teamwork!!!

Unser Trainer Michael Lindenau, seit April 2017 für die M1 zuständig, hat aus Ihnen ein Team geformt, dass Motivation und Teamgeist an den Tag legt.

Auf diese Mannschaft können wir als Trainer und Abteilungsleitung stolz sein!!

Veröffentlicht in: Allgemein, Badminton